Kubus. Sparda-Kunstpreis2022-09-26T11:43:09+00:00

Kubus. Sparda-Kunstpreis


Der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene »Kubus. Sparda-Kunstpreis« wird seit 2013 alle zwei Jahre vergeben. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis zeichnet eine herausragende Leistung im Bereich der bildenden Kunst aus. Er richtet sich an Künstler:innen, die in Baden-Württemberg geboren sind oder die durch ihre künstlerische Arbeit einen engen Bezug zum Land haben.

Nominiert für den »Kubus. Sparda-Kunstpreis« 2022 sind: Ulla von Brandenburg, Camill Leberer und Ülkü Süngün. Die drei Künstler:innen stellen ihre Werke vom 24. September 2022 bis 8. Januar 2023 im Kunstmuseum in je eigenen Räumen aus. Die Präsentation widmet sich der zeitgenössischen Bildhauerei in ihrer ganzen Vielfalt.

Preis der Jury


Nominierung und Preisvergabe sind an ein mehrstufiges Verfahren gebunden, bei dem zunächst rund 15 Vertreter:innen aus Kunst- und Kulturinstitutionen in Baden-Württemberg jeweils zwei Künstler:innen zu einem bestimmten Thema vorschlagen. Im nächsten Schritt wählt eine fünfköpfige Jury drei Positionen aus. Eine zweite Jury bestimmt während der Ausstellungslaufzeit schließlich den oder die Preisträger:in.

Der Auswahljury 2022 gehörten an:
Dr. Brigitte Franzen (Direktorin Senckenberg Naturmuseum Frankfurt), Prof. Peter Gorschlüter (Direktor Museum Folkwang, Essen), Johan Holten (Direktor Kunsthalle Mannheim), Prof. Dr. Ulrike Groos (Direktorin Kunstmuseum Stuttgart) und Dr. Sabine Gruber (Stellvertretende Direktorin Kunstmuseum Stuttgart und Kuratorin der Ausstellung).

Publikumspreis


Zusätzlich zum Preis der Jury haben die Besucher:innen der Ausstellung die Möglichkeit für ihren Favoriten abzustimmen. Dazu hat die Sparda-Bank Baden-Württemberg einen Publikumspreis in Höhe von 5.000 € ausgelobt, der am Ende der Ausstellungslaufzeit bekanntgegeben wird.

Stimmen Sie im Museum oder digital ab!

Jetzt abstimmen

Performances


Fr, 14.10.2022, 18-19 Uhr
»Tuch, Ton, Tür«
Performance von Ulla von Brandenburg

Ulla von Brandenburgs Räume und Objekte werden mithilfe von Gesten, Tönen und Installationen durch die Performer Benoit Resillot und Giuseppe Molino aktiviert. Dabei entstehen Situationen, die die Rolle der Protagonisten in Frage stellen: Üben sie für ein Stück, das bald stattfinden wird? Sind es die Künstler, die die Ausstellung aufbauen?

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich: fuehrung@kunstmuseum-stuttgart.de oder T: +49 (0)711 / 216 196 25
5 € / 3 € (zzgl. Eintritt)

Fr, 25.11.2022, 18-19:30 Uhr
»Takdir. Die Anerkennung«
Partizipative Performance mit Ülkü Süngün

Gemeinsam mit den Besucher:innen erschafft Ülkü Süngün mithilfe von repetitiver Lautsprache ein temporäres Denkmal für die Mordopfer des NSU.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich: fuehrung@kunstmuseum-stuttgart.de oder T: +49 (0)711 / 216 196 25
5 € / 3 € (zzgl. Eintritt)

Sparda-Bank Baden-Württemberg


Die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG ist die größte Genossenschaftsbank in Baden-Württemberg. Dabei versteht sie sich als sympathische Gemeinschaft, die Bankgeschäfte fair und einfach macht. Als Bank, die ihren Mitgliedern gehört, ist sie von den Renditeinteressen anonymer Aktionäre unabhängig – und allein dem Vorteil und der Förderung ihrer Mitglieder verpflichtet. Aus diesem Verständnis heraus engagiert sie sich sozial, gesellschaftlich und kulturell und fördert Menschen in ihrer Region. Das gelingt ihr mit ihrem Gewinnsparverein und den fünf Stiftungen.